Archiv für den Monat: Mai 2014

Barcelona ist eine Stadt für Gourmets

Barcelona ist eine Stadt für Gourmets, in der man Gerichte aus aller Welt kosten und vor allem die bodenständige mediterrane Küche mit Escalivada (Gemüseplatte), Esqueixada de Bacalao (Stockfisch mit Gemüse), Faves a la Catalana (dicke Bohnen nach katalanischer Art), … genießen kann. Wenn Sie gutes Essen mögen und Barcelona für einen Abstecher an Ostern eingeplant haben, kommt das neue Angebot des Fremdenverkehrsamts von Barcelona genau richtig: Routen für Gourmets durch die Altstadt.


Hierbei handelt es sich um Führungen, bei denen man die gastronomische Geschichte Barcelonas anhand einiger seiner mythischen Einrichtungen kennenlernen kann. Im Preis sind auch zwei Kostproben typisch mediterraner Gerichte und Erzeugnisse enthalten.

Die Route dauert zwei Stunden und beginnt am Plaza de Cataluña Platz. Sie führt durch Granja Viader, den La Boquería Markt, die Konditorei Escribà und die Chocolaterie Fargas. Dazu gehören auch Stopps in einzigartigen Einrichtungen wie La pineda, Oro Líquido, Caelum, La Colmena, Vinotecas de la Ribera, die große Konditorei Brunells und zum Abschluss der Santa Catalina Markt.


 

Wenn Sie in einem Hotel am Plaza de Cataluña Platz oder in einem Hotel in der Nähe des La Boquería Markts untergebracht sind, ist es ganz einfach, an diesen Routen teilzunehmen. Das Fremdenverkehrsbüro von Barcelona liegt ganz in der Nähe und die Route verläuft durch Stätten, die in der Nähe der beiden Orte liegen.

Einige der berühmtesten Hotels im Zentrum von Barcelona bieten Frühstücksbuffet und Gourmetessen, wie z. B. im Numerus Clausus Restaurant des bekannten Petit Palace Museum Barcelona Hotels der Hightech Boutiquehotelkette.

Das Angebot dieser führenden baskischen Hotelkette für Stadthotels umfasst in Barcelona 3 weitere Einrichtungen für Familien, Geschäftsreisende und Pärchen: Das Petit Palace Ópera Garden Hotel am Plaza de Cataluña Platz; das Petit Palace Barcelona Hotel in Paseo de Gracia und das Petit Palace Boquería Barcelona Hotel am La Boquería Markt.


5 Orte zum Entdecken auf der Jandía Halbinsel

Die Jandía Halbinsel am südlichen Ende von Fuerteventura gehört zu den schönsten Flecken auf der Erde. Ihr Gebiet, das sich durch sein einzigartiges natürliches Umfeld – das Jandía Naturschutzgebiet – kennzeichnet, birgt unvergessliche Landstriche, die man auf keinen Fall versäumen sollte. Daher empfehlen wir, sie zu erkunden und zu genießen. Damit Sie nichts versäumen, stellen wir Ihnen heute 5 Sehenswürdigkeiten auf Jandía zur Auswahl:

Playa de Cofete – Strand: Die meisten Gäste und Einheimische sind sich darüber einig, dass es sich hierbei um einen der schönsten Strände (- wenn nicht um den schönsten Strand -) auf Fuerteventura handelt. Zum Baden mit Kindern ist er jedoch nicht der Geeignetste, da die Gezeiten wie auch die Strömungen sehr stark sind – aber ein Besuch ist er immer wert. Auch wenn er nur wegen seiner herrlichen Landschaft erfolgt.

playas de fuerteventura

Caleta de la Madera – Bucht: Sie gehört zu den atemberaubenden Steilküsten und liegt ganz in der Nähe des Cofete Strands, zu dem direkte Ausflüge angeboten werden. Die Höhe ist beachtlich, d. h., bei Schwindelanfälligkeit sollte man vorsichtig sein. Das Gebiet selbst ist aber sehr sicher und der Ausblick auf den Atlantik beeindruckend.

Mirador de los Canarios – Aussichtspunkt: Auch hier handelt es sich um einen Ort mit herrlicher Aussicht, der im Jandía Naturschutzgebiet liegt. Innerhalb dieses Gebiets befinden sich einige der schönsten Aussichtsplätze auf den Atlantik, von denen einer der besagte „Mirador de los Canarios“ ist: Von ihm aus hat man Aussicht auf die höchsten Berge Fuerteventuras und auf den Cofete Strand.

Playas de Esquinzo – Strände: Wenn man dem Paradies einen Namen geben wollte, dann wäre dieser zweifellos Esquinzo. Die Küste an diesem Ort in der Nähe von Morro Jable ist eine der schönsten Küsten mit sanft abfallenden Felsen, die von langen weißen Sandstränden und einigen Felsen umsäumt sind und sich hervorragend für alle Wassersportarten eignen.

Playa del Matorral – Strand: Dieser Strand liegt in der Nähe mehrerer Hotels für Familien auf Jandía und gehört zu den berühmtesten Stränden im Süden Fuerteventuras. Dank seiner guten Zugänglichkeit ist er belebter als Cofete. Auch hier handelt es sich um einen natürlichen Strand, dessen Umgebung intensiv wiederhergestellt wurde und der in zwei Teile, d. h. einen Familienstrand und einen FKK-Strand, aufgeteilt ist.

Wenn Sie Unterkunft auf Jandía suchen, sollten Sie sich die offiziellen Homepages der Strandhotels auf Jandía ansehen. Die meisten bieten bis zum letzten Moment hauptsächlich für Reisende mit Kindern wie auch für Urlauber, die mindestens eine Woche auf der Insel verbringen möchten, interessante Aktionen an.

In Jandía und Costa Calma befinden sich zahlreiche Hotels für Kinder. Diese Orte gehören zusammen mit dem Ort Morro Jable zu den Bezugspunkten für Fremdenverkehr auf ganz Fuerteventura. Die Vielfalt und das gute Preis- / Leistungsverhältnis der hier vorhandenen Hotels haben dieses Gebiet zu einem bedeutenden Anziehungspunkt für Fremdenverkehr der gesamten Kanarischen Inseln gemacht.