Blau Reiseführer Mallorca

Das Wahrzeichen Mallorcas

Die Kathedrale von Palma, die Seu, ist das bekannteste Wahrzeichen Mallorcas. Sie befindet sich gegenüber der Bucht von Palma und empfängt majestätisch Tausende von Besuchern, die sie sich jedes Jahr ansehen. Die Kathedrale, die von den Stadtmauern von Palma umrahmt wird, besitzt die größte gotische Rosette der Welt. Ein Element, das im Winter dank der Lichterspiele der Sonne in den Glasfenstern ein einzigartiges Bild bietet. Die Kathedrale ist von Gärten umgeben und befindet sich in der unmittelbaren Umgebung der bedeutendsten Gebäude von Palma. In Inneren der Kathedrale befinden sich ein Wandbild von Miquel Barceló und ein Museum. Die Öffnungszeiten für Besucher sind je nach Jahreszeit unterschiedlich, aber samstags ist die Kathedrale ganzjährig von 10.00 bis 14.15 Uhr geöffnet. Sonntags öffnet sie nur für die Messe.

Das unterirdische

Mallorca ist eine Insel mit einer einzigartigen Orografie, sowohl außen als auch innen. Unter der Oberfläche versteckt sie Dutzende beeindruckender unterirdischer Höhlen, die Besuchern ein einzigartiges Erlebnis und eine einmalige Sichtweise auf die Natur und den Lauf der Zeit bieten. Die berühmtesten Höhlen sind die „Cuevas del Drach“ in Portocristo. Außerdem sind die Höhlen von Artà in der Gemeinde Capdepera atemberaubend ebenso wie die Höhlen von Campanet, die sich in dem gleichnamigen Ort befinden. Für Liebhaber der Höhlenkunde gibt es noch weitere Höhlen auf Mallorca, die nicht so bekannt, aber ebenso reich an Formationen und unterirdischen Wegen sind: Die „Cuevas del Pirata“ an der Cala Falcó, die „Cuevas dels Hams“ in Portocristo und die „Cuevas de la Mare de Deu“ in Portals Vells.

Die „Cuevas del Drach“

Die „Cuevas del Drach“ („Drachenhöhlen“) sind die berühmtesten unterirdischen Formationen Mallorcas. Bei den Touren in den „Cuevas del Drach“, die sich an der Ostküste der Insel im Ort Porto Cristo in der Nähe von Blau Punta Reina Resort befinden, kann man einzigartige Formen und Töne erleben. Die Höhlen mit einer Länge von 2,4 Kilometern sind 25 Meter tief. In ihrem Inneren verstecken sie ein beinahe magisches Bild: ein unterirdischer See, der sogenannte See Martel, an dem bei jeder Besichtigung ein Klassik-Konzert veranstaltet wird. Dieses Konzert, bei dem ein herrliches Lichterspiel auf das Wasser projiziert wird, ist ein einmaliges Erlebnis. Und am Ende der Tour können sich die Besucher, wenn sie möchten, an einer kurzen Bootsfahrt auf dem See erfreuen.

Höhlen von Drach Mallorca

Höhlen von Drach Mallorca

Die Höhlen von Artà

Die Höhlen von Artà gehören zu den spektakulärsten unterirdischen Formationen Mallorcas. Die Höhlen, die sich in der Gemeinde Capdepera am Cap Vermell befinden, sind in eine bergige Landschaft eingebettet, die sich oberhalb des Meeres erstreckt. Der Besuch dieser Höhlen ist für alle, die sich für Orografie interessieren, ein Muss, denn dank ihres hohen Alters sind ihre Formationen besonders bedeutsam: Größe, Umfang, Lage… Alles scheint in perfekter Harmonie gestaltet zu sein. Das auffälligste Merkmal der Höhlen von Artà ist ihr majestätisches Gewölbe, von dem gewundene und beeindruckende Stalaktiten und Stalagmiten herabhängen. Und der Weg durch die Höhlen mit wellenförmigen Stollen und Grotten, durch die die Besucher hindurchgehen und dabei dieses Naturphänomen bestaunen können.

Die Höhlenvon Campanet

Die Höhlen von Campanet, die in den Tiefen des Tals von Sant Miquel verborgen sind, sind die Tür zum Herzen der Sierra de Tramuntana. Ihre traumhafte Lage harmoniert mit der Schönheit in ihrem Inneren, das in verschiedene Räume und Stollen unterteilt ist. Die Höhlen von Campanet haben eine unterirdische Fläche von 3 200 Quadratmetern und bieten Besuchern einen 400 m langen Weg, der etwa 40 Minuten in Anspruch nimmt. Die Höhlen von Campanet sind maximal 50 Meter tief und in dem Inneren ihrer Stollen verbergen sich Seen und große Kammern, perfekt, um die Fantasie anzuregen.

Höhlen von Campanet

Höhlen von Campanet

Leuchtturm-Pfad auf Mallorca

Mallorca verfügt über einen wunderbaren Leuchtturm-Pfad, an dem Sie die Türme, die die Küste erleuchten, bestaunen können. Viele der Türme sind sehr alt – echte Denkmäler am Mittelmeer. Eines der schönsten Exemplare ist der Leuchtturm von Porto Pi in Palma. Er befindet sich neben einem Flottenstützpunkt am Hafen von Palma und ist nach dem Herkulesturm in A Coruña und dem Leuchtturm Lanterna in Génova der drittälteste Leuchtturm der Welt, der in Betrieb ist. Am beeindruckendsten sind der Leuchtturm von Ses Salines, von dem aus man Cabrera sehen kann, und der von Formentor, der den krönenden Abschluss der Sierra de Tramuntana bildet. Besonders schön sind die Leuchttürme von Aucanada, Capdepera und Sa Creu in Sóller.

Ein Tag im Wasserpark

Auf Mallorca finden Sie einige der besten Wasserparks Europas. Das hervorragende Klima der Insel im Sommer lädt dazu ein, so viel Zeit wie möglich im Freien zu verbringen und es zu genießen, im Meer oder in Schwimmbecken zu baden. Ein aquapark ist eine perfekte Wahl für einen Tag voller Vergnügen mit der Familie. Auf Mallorca gibt es insgesamt 4 Wasserparks, einen in Arenal an der Playa de Palma, zwei in Magaluf und der vierte befindet sich in Alcudia. In diesen Wasserparks erwarten Sie erstaunliche Vergnügungsmöglichkeiten, Paintball, Minigolf, Spiele für unterschiedliche Altersgruppen, Erholungsbereiche, Liegewiesen sowie Liegen und Themenrestaurants, um Kraft zu tanken. Das pure Vergnügen.

Fahrradtour an der Bucht von Palma

Die Bucht von Palma bietet einen der besten Fahrradwege Mallorcas. Die Promenade verbindet das Stadtzentrum mit dem Urlaubs- und Wohnort Can Pastilla und führt durch wunderschöne Natur. Die 13 km lange Strecke führt am Meer entlang und bietet typische Hafenbilder sowie vielfältige Landschaften. Menschen jeden Alters gehen hier spazieren oder treiben Sport. Der Fahrradweg ist vor dem Verkehr geschützt und ist somit ideal, um eine entspannte Fahrradtour oder Ausflüge mit der Familie zu genießen. Auf der Strecke kommen Sie an kleinen Buchten vorbei, an denen Sie baden gehen können, an einzigartigen Naturlandschaften, wie dem Naturschutzgebiet Es Carnatge, und an belebten Bars und Restaurants, die direkt am Meer liegen.

Magaluf – Party auf Mallorca

Feiern hat auf Mallorca einen eigenen Namen: Magaluf. In diesem kleinen Ort ballen sich Bars, Restaurants, Geschäfte, Pubs, Clubs und die besten Discos der Insel. Das beste Reiseziel für alle, die sich garantiertes Vergnügen wünschen. Der Ort Magaluf, der sich in der touristischen Gemeinde Calvià befindet, ist perfekt, um sich nach einer langen Partynacht an dem fast 2 Kilometer langen Strand in den Sand zu legen. Geschäfte, Supermärkte, Tauchschulen, Wasserspiele, große Caféterrassen oberhalb des Meeres… Das Angebot ist so groß, dass Sie sich in Ihrem Urlaub nicht eine Sekunde langweilen müssen. Eine der größten Publikumsmagnete des Nachtlebens ist die berühmte Disco BCM Planet Dance, einer der größten Musikveranstaltungsorte Mallorcas. Jeden Sommer finden sich hier die besten nationalen und internationalen DJs ein: David Guetta, Carl Cox… Der authentische Sound Ibizas im Partyzentrum Mallorcas.

für alle

Wenn es ein Reiseziel in Calvià gibt, an dem man einen Urlaub mit der ganzen Familie verbringen kann, dann ist das Palmanova. Dieser Küstenort auf Mallorca befindet sich in der Nähe des belebten Partyortes Magaluf, aber er zeichnet sich durch Ruhe, Erholung und Vergnügen für die ganze Familie aus. Der bevorzugte Urlaubsort für Kinder und Erwachsene auf Mallorca, jeden Sommer. Das ist das Geheimnis von Palmanova: Es ist ein gemütlicher Ort mit allem für alle. Hier erwarten Sie Restaurants, Bars, Spielbereiche für Kinder, Strände, Parks, ein Sporthafen, eine Vielzahl von Geschäften, Wassersport… Am Strand von Palmanova können Reisende mit Kindern ganz unbekümmert sein, denn es ist ein flach abfallender Strand mit einer Länge von 500 Metern, mit feinem, weißem Sand, Rettungsschwimmern und einfachem Zugang. Und mit einer schönen Promenade voller Geschäfte, Cafés und Restaurants. Direkt daneben liegt der Strand Es Carregador, der Palmanova und Magaluf miteinander verbindet: Dieser Strand ist kleiner und von schönen Mittelmeerkiefern umgeben.

Mit dem Boot durch die Bucht von Palma

Vom Meer aus gesehen scheint Palma mit seiner Kathedrale im Hintergrund, umrahmt von Gärten, monumentalen Gebäuden und malerischen Dachlandschaften, ein gerade entstandenes Gemälde zu sein. Um diese fantastische Aussicht zu genießen, können Sie in Ihrem Urlaub eine Fahrkarte für eine entspannte Bootsrundfahrt durch die Bucht von Palma kaufen. Am Hafen gibt es zahlreiche Unternehmen, die kurze Rundfahrten mit dem Boot oder dem Katamaran anbieten, von Palma bis zum Cap Blanc. Diese Bootsausflüge durch die Bucht von Palma dauern für gewöhnlich 3, 4 Stunden und eignen sich für alle Altersgruppen. Die Ausflüge bieten die Möglichkeit, an einer versteckten Bucht baden zu gehen, eine authentische Paella auf dem Mittelmeer zu kosten und dabei mit Sangria anzustoßen. Die Fahrten werden mit mehreren Gruppen durchgeführt, perfekt, um neue Menschen kennenzulernen. Sie finden von Februar bis Oktober statt. Es wird empfohlen, im Voraus zu buchen.

– ein traumhafter Strand

Es Trenc ist einer der wenigen Naturstrände Mallorcas, der praktisch vollkommen unberührt ist. Er ist als das Paradies der Insel bekannt, ein perfekter Ort um abzuschalten, den Stress hinter sich zu lassen und in dem strahlend blauen Wasser des Archipels baden zu gehen. Das Gebiet Es Trenc in der Gemeinde Campos besteht aus einem 4 Kilometer langen Küstengebiet, das unter Naturschutz gestellt wurde und unbebaut ist. Der Strand ist mit der für die Mittelmeerküste typischen Vegetation geschmückt. Hier leben bis zu 170 verschiedene Vogelarten und es gibt kleine Dünen. Der Sand ist sehr fein und weiß und das Wasser ist immer ruhig, nicht tief und kristallklar – als wäre es ein riesiger Pool. Im Sommer ist der Strand Es Trenc sehr belebt. Man muss früh aufstehen, um einen guten Parkplatz zu bekommen. An den äußeren Enden befinden sich die familienfreundlichsten Bereiche mit Sonnenliegen und Sonnenschirmen und in der Mitte befindet sich der FKK-Bereich. Entlang des Strandes gibt es belebte Strandbars, an denen an einigen Tagen im Sommer bis spätabends gefeiert wird.

Es Trenc Mallorca

Die Strände von Cala d’Or

Cala d’Or ist einer der berühmtesten Urlaubsorte Mallorcas. Er liegt im Südosten, in der Gemeinde Santanyi, und seine Küste zeichnet sich durch traumhafte Buchten, felsige Steilküsten und ein vielfältiges Freizeitangebot für alle Altersgruppen aus. Cala Gran ist die größte und meistbesuchte Bucht. An dieser familienfreundlichen, ruhigen Bucht, die gut für Kinder geeignet ist, können Sie einen sicheren Urlaub mit Sonne und Strand genießen. Ganz in der Nähe befinden sich die Strände Cala Ferrera, Cala Serena, Cala des Pou, Cala Esmeralda und Cala Egos. Sie alle sind kleiner, gemütlich, familienfreundlich und bieten eine vielfältige Meeresflora und -fauna. Die Serviceeinrichtungen und Annehmlichkeiten sind an all diesen Stränden hervorragend, sodass es gefragte Orte für einen Sommerurlaub auf Mallorca sind.

 

Alcudia – die große Bucht

Mallorca versteckt an seiner Nordküste eine traumhafte Bucht. Alcudia und der Playa de Muro erstrecken sich entlang der Küste und bilden eine natürliche Promenade am Mittelmeer. Insgesamt 9 Kilometer Strand mit feinem, weißem Sand, niedriger Wassertiefe und einer natürlichen Umgebung machen Alcudia zu einem der attraktivsten Urlaubsorte Mallorcas. Die Bucht von Alcudia ist ein wunderschöner Ort, an dem man hervorragend abschalten kann und an dem man alle Annehmlichkeiten findet, ohne auf die Ruhe und die Erholung mitten in der Natur verzichten zu müssen, weit ab vom Trubel der Städte. Sport, Vergnügen, Entspannung, Sonne und Strand, Natur… All dies finden Sie an diesem einzigartigen mallorquinischen Ort, der im Westen vom Cap de Formentor und im Osten von der Hügellandschaft der Insel umrahmt wird.

Die Seen von Muro

Der Naturpark S’Albufera von Mallorca, bei Mondragó, ist ein fantastischer Ort, um zurück zur Natur zu finden. Diese Landschaft, die vor 100 000 Jahren in der Gemeinde Muro entstanden ist, ist das größte Feuchtgebiet der Balearen, das sich durch seine wunderschönen Seen und Wasserläufe auszeichnet. Der am Meer gelegene Naturpark S’Albufera bietet einen Kontrast zwischen Dünen, dem Mittelmeer und der gesamten Bucht von Alcudia. Von den vier Rundwegen, die durch den Naturpark führen, kann man den Strand von Muro und die Bauernhöfe sehen, die typisch für Sa Pobla sind – das authentische Mallorca. Das Feuchtgebiet ist ein Naturschutzgebiet mit einer Vielzahl von autochthonen Arten, die auf den Inseln und in den Wasserläufen des Gebiets leben: Eidechsen, Fische, Wander- und Wasservögel sowie auf Mallorca einheimische Pflanzen.

Segeln und Kitesurfen auf Mallorca

Segelunterricht, Kitesurfen am Strand, Tauchen, Angeln, Fahrten mit dem Katamaran oder ein Kajak-Ausflug an der Küste: Mallorca ist ein unvergleichliches Reiseziel, um sich an allen Arten von Wassersport zu erfreuen. Das ruhige Wasser des Mittelmeers macht aus der Insel zu jeder Jahreszeit ein Paradies für Wassersport-Fans. Port de Pollença, Alcudia und Cala Estancia, in unmittelbarer Nähe der Playa de Palma, sind die beliebtesten Orte zum Segeln und Kitesurfen – Sportarten, die immer mehr Anhänger finden. Auf Mallorca gibt es verschiedene professionelle Schulen, die das ganze Jahr über Unterricht im Segeln und Kitesurfen anbieten und dabei an so einzigartigen Orten wie der Bucht von Palma und der Bucht von Alcudia den Wind nutzen.

Blau Punta Reina Resort

Blau Punta Reina Resort