Neue Boutique-Hotels in Barcelona für 2015

Wir kommen wieder auf die Boutique-Hotels als unterschiedliches Reiseangebot für 2015 zurück.

Nach der kurzen Einführung vom letzten Mal und dem kleinen Rundgang durch einige der Hotels mit Charme in Madrid, haben wir uns dieses Mal in das Flugzeug Richtung Barcelona gesetzt. In dieser spanischen Stadt kann man auch eine große Vielfalt dieser Art Hotels, in denen Design, einzigartige Räumlichkeiten und individuelle Betreuung vorherrschen, finden. Der große Unterschied zwischen Barcelona und Madrid besteht darin, dass die Vorliebe für Design und Innovation der Erstgenannten im Blut liegt. Weiterhin ist das Thema der Unterkunftspreise wichtig, da sie in der katalanischen Hauptstadt (schon seit je her) höher sind. Das nächste Thema ist die Lage: Die attraktiven Reiseziele in Barcelona liegen viel weiter verstreut als in Madrid, wo es ein eindeutiges kunsthistorisches Zentrum gibt.

In Barcelona kann man in fast allen Vierteln ein gutes Boutique-Hotel buchen und das wahre Ambiente der Stadt genießen, ohne sich auf die Altstadt beschränken zu müssen. Trotzdem befinden sich einige der interessantesten Hotels dieser Stadt in den wenigen Straßen der Ciutat Vella, d. h. ganz in der Nähe von Eixample, Gràcia usw. Auch in Poble Nou gibt es einige interessante Hotels, aber hier sind es weniger.

Der Jugendstil ist ein weiteres Kennzeichen. Das gesamte Jugendstilgebiet bietet beeindruckende Hotels, die einen Besuch wert sind. Dazu gehört z. B. das Hotel Museum Barcelona – einer der großen Klassiker in der Stadt. Hier kann man in einem ehemaligen Jugendstilhaus (dem Garriga Nogués Haus) übernachten. Es wurde komplett aber mit viel Gefühl renoviert und dabei sind fast alle Details aus seiner Zeit erhalten geblieben.

Hotel Petit Palace Posada del Peine

Hotel Petit Palace Posada del Peine

In der Nähe davon und auch von der Petit Palace Hotelkette – die, wie schon in früheren Artikeln erwähnt, eines der wichtigsten (und besten) Beispiele für Boutique-Hotels in Spanien ist – steht das Boquería Hotel. Es ist wegen seines herrlichen romantischen Gartens berühmt, um den herum die gesamte Einrichtung gestaltet ist. In diesem Fall kommt dazu, dass dieses Hotel mit seinen exquisiten Details sich aufgrund seiner Lage ganz in der Nähe des berühmten und gleichnamigen Marktes hervorhebt.

Bei einem Boutique-Hotel in Barcelona muss man aber auf alle Fälle die Möglichkeit haben, Erlebnisse im Hotel selbst, die allein schon Grund für eine Reise sind, zu finden.  Das ist z. B. der Barceló Hotelkette mit ihrem Hotel im Raval Viertel gelungen: Man kann es aufgrund seiner großen Abmessungen und der Bettenkapazität zwar nicht als Boutique-Hotel bezeichnen, aber dennoch hat es einen Teil dieser Philosophie in seinen Räumen wiedergegeben. So z. B. ist hier eine der Mode-Dachterrassen in Barcelona entstanden, die alle Touristen – egal ob Hotelgäste oder nicht – besuchen möchten. Dieser Aussichtsturm in der Stadt ist ein voller Erfolg und kann als eine der besten Marketingformeln angesehen werden.

Hier kann man nur den Hut davor ziehen, wie es der Hotelkette gelungen ist, die Bindung an das Reiseziel zu schaffen und das Hotel, seine Räumlichkeiten und Aktivitäten in die gesellschaftliche Agenda einer Stadt wie Barcelona einzufügen. Das ist bisher wenigen gelungen. Immer mehr Hotels versuchen es und das ist besonders zu schätzen. Viele Boutique-Hotels der Stadt haben auch nicht die Kapazität, diese Mund-zu-Mund-Propaganda zu erreichen. In dieser wettbewerbsstarken Branche bringen jedoch Leistung, Berücksichtigung der Gästewünsche und intelligente Investitionen gute Erfolge. Vielleicht nicht kurzfristig, aber mittelfristig sicherlich.

Hier ist die richtige Auswahl ausschlaggebend: Viele bieten sich als Boutique-Hotels an und sind jedoch eigentlich ein kleines, familiäres Hotel, in dem man sich wie zuhause fühlt – aber eben, wie zuhause! Ohne Anreiz, ohne diesen Mehrwert. Aber das sind keine guten Boutique-Hotels, sondern eben kleine Hotels. Davon gibt es Barcelona auch eine ganz beachtliche Anzahl!

Man sollte immer ein gewisses Qualitätsniveau anfordern (gehen Sie nie unter 3-Sterne, selbst wenn der Preis noch so verführerisch ist!) und sich auf die Bewertungen vorheriger Gäste verlassen: Nur diejenigen, die es selbst probiert haben, können Ihnen sagen, was Sie in Wirklichkeit dort erwartet. Und dann sollten Sie es testen, denn gute Boutique-Hotels sind sicher der Mühe wert.

Hotel Catalonia Sagrada Familia

Hotel Catalonia Sagrada Familia

Wenn wir jetzt die Boutique-Hotels im strengen Sinne verlassen, findet man in Barcelona Hotels, die auch Erlebnisse bieten – möglicherweise mit einer weniger prägnanten individuellen Betreuung – und die Ihnen bei der Gestaltung eines komplett neuartigen Abstechers mit dem / der Partner/in oder mit Freunden helfen. Eines der Hotels mit diesem Mehrwert ist z. B. das Catalonia Barcelona Plaza Hotel. Hier merkt man sofort, dass alles genau bedacht wurde, dass alle Serviceleistungen und Einrichtungen bewusst für beste Entspannung und schönste Erlebnisse geplant wurden. Um das feststellen zu können, reicht es aus, eine Nacht in einem seiner Zimmer am Plaza de España Platz zu verbringen oder seinen Pool auf der Dachterrasse zu besuchen.

Natürlich bezahlt man diese Art Hotels (die meisten sind 4- und 5-Sterne-Hotels) (und sogar gut), aber diese Preise sollte man immer mit der angebotenen Qualität ins Verhältnis setzen. Oftmals sucht man blindlings Angebote, um eine low cost Unterkunft zu finden – und am Ende schreibt man eine sehr negative Bewertung über ein Hotel, an das man zu viele Erwartungen gestellt und für das man – ehrlich gesagt – zu wenig bezahlt hatte.