Süd-Teneriffa: was Sie nicht versäumen dürfen…

Süd-Teneriffa gehört zu den Orten auf der Welt, die man auf Fälle gesehen haben muss! Egal ob Sie lieber Strand oder Berge mögen – in dieser Gegend der Insel finden Sie für jeden Geschmack etwas: Entspannung an idyllischen Stränden, Spaziergänge und Entdeckung malerischer Orte wie auch Natur pur, indem Sie Hügel und Vulkane besteigen.

Natürlich stellen die kilometerlangen Sandstrände an der Küste den wichtigsten Anziehungspunkt dar, aber Gipfel wie Montaña Roja, Naturgebiete im Ort Adeje wie Barranco del Infierno ganz in der Nähe von Teide oder die unvergleichliche Schönheit der Los Gigantes Steilküste stehen diesen nicht nach.

Die Liste der Dinge, die es im Süden von Teneriffa zu tun und zu sehen gibt, ist unendlich lang! Aus diesem Grund haben wir eine kleine Auswahl getroffen, damit Sie in wenigen Tagen zumindest einige der schönsten Gebiete zu sehen bekommen. Schreiben Sie mit, denn Sie werden diesen Sommer sicher von allen begeistert sein:

El Médano: Malerischer Fischerort wie aus alten Zeiten, aber mit dem Komfort vollständiger Fremdenverkehrsserviceleistungen. Er liegt ganz in der Nähe des Reina Sofía Flughafens (der auch als Tenerife Sur Flughafen bekannt ist). Das Ambiente ist sehr familienfreundlich und insbesondere Wassersportfreunde wie Windsurfer kommen besonders gerne. In der Nähe gibt es viele empfehlenswerte Orte für Besichtigungen wie Arenas del Mar, das Naturgebiet von Montaña Pelada, La Tejita und Montaña Roja, von wo aus man beeindruckende Sonnenuntergänge sehen kann.

Los Abrigos: Die Region auf Teneriffa par excellence für Golfliebhaber. In der Nähe des Orts liegen zwei Golfplätze, Amarilla Golf und Golf del Sur. Beide liegen in der Nähe des Atlantiks und bieten einen bevorzugten Rahmen für diesen Sport. Ganz in der Nähe liegen auch Las Chafarinas und El Guincho, wo man gute lokale Gerichte probieren kann.

Costa del Silencio: Fährt man von Los Abrigos der Küste entlang in Richtung des berühmten Los Cristianos Fremdenverkehrsgebietes, trifft man auf mehrere sehenswerte Orte wie Costa del Silencio und Las Galletas. Direkt am Meer liegt das Montaña Amarilla Naturgebiet. Von dort liegen Richtung Zentrum der Costa del Silencio zahlreiche versteckte und fast menschenleere Buchten, die von der Macht des Ozeans über die Jahrtausende hinweg aus den Felsen der Steilküsten geschaffen wurden. Diese Gegend gehört zu den ganz besonderen Orten für romantische und entspannende Ausflüge auf Teneriffa.

Los Cristianos. Die Los Cristianos Urlaubsregion liegt von der beeindruckenden Natur des Montaña de Guaza Bergs, einem der größten Naturgebiete an der Südküste Teneriffas, geschützt. Die Gegend ist familienfreundlich und immer sehr belebt. In den Sommermonaten ist die Belegung hoch und die Serviceleistungen für Reisende, die Ihre Tage auf der Insel maximal auskosten möchten, sind sehr komplett. Es gibt gute Verbindungen zur Playa de las Américas Gegend (dem anderen Pol hoher Touristenzahlen). Die unendlichen Strände sind für Reisen mit Kindern sehr empfehlenswert.

Las Américas: Hierbei handelt es sich um eine der schönsten Gegenden, um sommerliches, formloses und entspanntes Ambiente auf Teneriffa zu genießen. Hier herrscht Leben und Leidenschaft pur – tagsüber und nachts! Dieses Reiseziel ist zwar auch für Familien interessant, aber hier treffen sich insbesondere Freundesgruppen und junge Pärchen, die die Bars und Terrassen kennenlernen, gutes Essen probieren und sich bei Wassersportaktivitäten und nächtlicher Unterhaltung bis in die Morgenstunden vergnügen möchten.

Costa Adeje: Gleich hinter Las Américas, wenn man der Küste entlang Richtung Los Gigantes Steilküste fährt, liegt Adeje und sein Urlaubsgebiet Costa Adeje. Auf den ersten Blick mag es den vorherigen sehr ähnlich sein, aber der Unterschied besteht darin, dass die Touristen, die nach Costa Adeje kommen, zur gehobenen und exklusiven Klasse gehören und hochwertigere Serviceleistungen suchen. Aus diesem Grund liegen in dieser Region Teneriffas mehr Luxushotels und –ressorts. Um nur ein paar zu erwähnen, heben wir die von IBEROSTAR Hotels & Resorts hervor, da sie mit jeweils einem Hotel für Reise- und Gästetyp ein sehr abwechslungsreiches Angebot zu bieten haben. Das IBEROSTAR Grand Hotel Salomé (nur für Erwachsene), das IBEROSTAR Grand Hotel El Mirador Hotel oder auch das IBEROSTAR Anthelia Hotel (ein 5-Sterne-Familienhotel, das als das beste All-inclusive Hotel Spaniens gilt).

Was Sie nicht versäumen dürfen…

  • Siam Park: Vergnügungspark mit Wellenbad, extrem hohe Rutschbahnen, Bereiche für Kinder, Meerestiere…

  • Aqualand: Der Wasserpark im Süden Teneriffas, der als Bezugspunkt gilt und ideal für Familien, wie auch für Abstecher mit Freunden ist.

  • Jungle Park: Tiere aller erdenklichen Arten in einem erstaunlichen tropischen Umfeld mit üppiger Natur.

Strände, die man unbedingt besuchen muss:

  • Playa del Duque

  • Playa Fañabé

  • Los Tarajales

  • Playa de Las Vistas